Regenerative , statt Schmerztherapie bei Arthrose!

27. Januar 2015

Thrombozytentherapie bei Arthrose

8. April 2014

Liebe Patientenbesitzer, die C-Pet Studie zur Thrombozytentherapie bei Arthrose ist beendet.Die Resultate waren so vielversprechend, dass wir in Zukunft diese Therapie weiterhin anbieten.
Es ist eine Art “Eigenbluttherapie”zur Regeneration von arthrotischen Gelenken und bildet eine Alternative zur klassischen Schmerztherapie.Anwendbar ist diese Therapie bei zB.:
- HD
- ED
- Kniearthrose
- schmerzhafte Spondylose
Produktinformationen gibts hier:http://www.tier-pet.de/e-pet-c-pet.html
Wir beraten Sie gerne!
P.S.Die C-pet Therapie wird von allen gängigen Tierkrankenkassen (Z.B.Agila , Uelzener ,Allianz)übernommen , da Sie zur regenerativen Gelenktherapie gehört!!

Thrombozytentherapie bei Arthrose

8. April 2014

Liebe Patientenbesitzer, die C-Pet Studie zur Thrombozytentherapie bei Arthrose ist beendet.Die Resultate waren so vielversprechend, dass wir in Zukunft diese Therapie weiterhin anbieten.
Es ist eine Art “Eigenbluttherapie”zur Regeneration von arthrotischen Gelenken und bildet eine Alternative zur klassischen Schmerztherapie.Anwendbar ist diese Therapie bei zB.:
- HD
- ED
- Kniearthrose
- schmerzhafte Spondylose
Produktinformationen gibts hier:http://www.tier-pet.de/e-pet-c-pet.html
Wir beraten Sie gerne!

Jetzt bei uns: Kreuzbandriss-OP minimal-invasiv !!

29. Mai 2013

Die Ruptur des vorderen Kreuzbandes ist eine der häufigsten Knieerkrankungen des Hundes. Anders als beim Menschen , ist es meist ein langsamer , degenerativer Prozess , d.h. das vordere Kreuzband im Knie „franst“ mit der Zeit aus(besonders häufig bei Hunden über 25 Kg ) und reißt schließlich , der Hund ist nicht mehr in der Lage das betrofffene Bein zu belasten. Dies führt zu Kniegelenksarthrose und verstärktem Muskelabbau.
Eine Ruptur des Kreuzbandes MUSS immer operativ versorgt werden , da die betroffenen Hunde auch mit Schmerztherapie das Bein nicht belasten.
In den letzten Jahren haben sich viele Operationsmethoden etabliert.
Die bekanntesten davon sind die TPLO und die TTA , diese sind jedoch sehr invasiv und aufwendig , da in beiden Fällen Korrekturen am Knochen des Unterschenkels vorgenommen werden müssen.
Seit knapp 2 Jahren benutzen wir daher in unserer Klinik die TightRope CCL. (Fa. Arthrex Vet Systems).
Bei diesem Verfahren muss der Knochen nicht durchtrennt werden. Vielmehr wird ein synthetisches, bandartiges , biokompatibles Material über eine kleine Inzision durch kleine Bohrlöcher im Oberschenkelknochen und im Schienbein gezogen, um während der Heilung die Knochen zu stabilisieren. Das für die TightRope CCL verwendete, biokompatible Material wird FiberTape® genannt.
Dadurch wird das gerissene Kreuzband quasi „ersetzt“.
Somit ist es eine minimalinvasive Rekonstruktion , die operierten Hunde zeigen häufig bereits nach 1 Woche eine gute Belastbarkeit des operierten Beines.
Weitere Details können Sie hier nachlesen:

http://www.arthrexvetsystems.com/de/mediacenter/FurPatientenbesitzer/upload/VLP0004G-Vers-D.pdf

oder machen Sie einen Beratungstermin bei Thomas Kotzian (Verantwortlicher für Gelenkschirurgie) in unserer Klinik aus.
Ihr Kleintierklinik Kotzian Team

Besuchen Sie uns jetzt auch auf Facebook!

5. Mai 2012

Liebe Patientenbesitzer , ab sofort können Sie auch unsere Facebook-Seite besuchen.
Einfach bei Facebook anmelden , “Kleintierklinik-Kotzian” suchen , “Fan” werden und schon können Sie Neuigkeiten in etwas “lockererer” Form erfahren und austauschen.
(oder diese Adresse in Ihren Browser kopieren:
http://www.facebook.com/pages/Kleintierklinik-Kotzian/190752317635688 )
Wir freuen uns über Ihren Besuch!
Ihr Klinik-Team.

Das Brachycephale Syndrom , oder:“Warum schnarcht mein Hund ?“

31. Juli 2011

Man sieht sie heute fast überall: Französische Bulldoggen, englische Bulldoggen und Möpse sind die neuen Lieblingsrassen in Deutschland und das ist auch gut so!

Diese (fast) immer gut gelaunten und fröhlichen Hunde haben jedoch häufig ein Problem: die sogenannte Brachycephalie, oder auf deutsch: Kurzköpfigkeit.

Wie entsteht diese?
Sie ist eine Folge gezielter Zucht. Das Zuchtziel war und ist es, einen möglichst runden – dem „Kindchen-Schema“ entsprechendem – Kopf zu erhalten, der zu immer stärkerer Verkürzung des Schädels, besonders der Nase führte. Die extreme Verkleinerung der Nasenhöhle führt zur Ausbildung fehlgestalteter Nasenmuscheln, die in die üblicherweise freien Atemwege hineinwachsen und diese verstopfen.

Durch die Kurzköpfigkeit wurden Strukturen in der Nase und im Rachen extrem verkürzt, was zu unterschiedlich lauter, schnarchender Atmung und in schweren Fällen zu hochgradiger Atemnot, Blaufärbung der Schleimhäute bis hin zum Kollaps führen kann. Sommerliche Temperaturen verschlimmern die Symptome und führen nicht selten zu fatalen Erstickungsanfällen.

Schon im jungen Alter sind die Tiere oftmals häufiger von langwierigen Halsentzündungen betroffen und mussten schon mehr Antibiotika schlucken als erwachsene Artgenossen.

Eine Narkose bei brachycephalen Hunden ist ein größeres Risiko und eine besondere Überwachung ist immer angebracht.

Die meisten Züchter haben mittlerweile das Problem erkannt, der Trend geht wieder „zur Nase“.

Auch gibt es diverse OP-Techniken, die den Hunden das Leben mit dem Syndrom erleichtern.
Durch moderne Laserchirurgie wurden die Risiken solcher Operationen stark reduziert.

Alle diese Techniken werden in unserer Klinik von Thomas Kotzian durchgeführt.
Durch seine fast 2-jährige Tätigkeit als Anästhesist an der Chirurgischen Uniklinik München, kennt er auch die besonderen Risiken einer „Kurznasennarkose“.

Falls Ihr Hund an Brachycepalie leidet beraten wir Sie gerne und sagen Ihnen welche Methoden wann zum Einsatz kommen könnten, um ihrem Liebling das Atmen zu erleichtern.

Frau Stadelmann ist wieder da!!

2. Mai 2011

Wir freuen uns , unser langjähriges Team-Mitglied Julia Stadelmann aus dem Mutterschaftsurlaub wieder willkommen heißen zu dürfen!!!

Umbau der Parkplätze beendet!

11. Februar 2011

Unser “Nachbar” , der REWE-Markt hat seine Umbauarbeiten beendet.
Es stehen Ihnen wieder genug Parkplätze direkt vor unserer Tür zur Verfügung!

Dr.Julia Negenborn kennt sich auch mit Fischen aus.

24. Juni 2010

Wir freuen uns über die erfolgreiche Promotion unseres Team-Mitgliedes Frau Dr.Julia Negenborn.
Ihre Doktorarbeit befasste sich mit Fischkrankheiten (genauer:Klinisch-chemische Parameter im Blut und Urin von Karpfen unter Infektion mit dem Koi-Herpesvirus) ,
sodass wir auch nun diese Tiere in unser Behandlungsspektrum übernehmen können.

Neues Team-Mitglied!

10. Februar 2010

Wir freuen uns Frau Jil Lober als neues Mitglied in unserem Tierärzte-Team begrüßen zu können.
Frau Lober hat im Rahmen ihrer Doktorarbeit mit einigen der erfahrensten Kardiologen in der Veterinärmedizin zusammengearbeitet und wird bei uns u.a. die Herzdiagnostik bereichern.
Wir hoffen, daß auch sie Ihr vollstes Vertrauen genießen wird.
Ihr Tierklinik-Kotzian Team.

Unsere neue Internetseite

18. November 2009

Ab heute präsentieren wir uns im Internet mit einer neue Seite. Lernen Sie unsere Räume und unser Team kennen; informieren Sie Sich über unsere Öffnungszeiten und über aktuelle Tipps rund um Ihren besten Freund.